PORTALgesund

Der Hundebesuchsdienst

Tierhaltung ist nur in sehr wenigen Seniorenheimen gestattet. Und so bietet der Hundebesuchsdienst den Heimbewohnern oftmals die einzige Möglichkeit, mit Vierbeinern regelmäßig in Kontakt zu treten.

Der Besuch ist Balsam für die Seele und stellt für viele Senioren das Highlight der Woche dar.

Fotos: Helmut Fellberg

Auf den Hund gekommen -
Hundebesuchsdienst in Seniorenheimen

Hundebesitzer wissen, was Sie ihrem Vierbeiner zu verdanken haben: Das Tier hält fit, es schenkt ehrliche Zuwendung, Lebensfreude, das Gefühl gebraucht zu werden, es sorgt für einen gewissen strukturierten Tagesablauf und es fördert die Kommunikation mit anderen Menschen.

Wissenschaftliche Studien belegen die positive Wirkung auf das Herz-Kreislauf-System. Hundehalter erleiden deutlich seltener einen Herzinfarkt, allein das Streicheln des Felles senkt den Blutdruck nachweislich.

Besonders gelten all diese Vorzüge für Senioren, die keiner beruflichen Tätigkeit nachgehen, deren Lebenspartner möglicherweise schon verstorben ist und die weniger soziale und körperliche Kontakte haben.

Tierhaltung in Seniorenheimen - eher die Ausnahme

Menschen, die ihren letzten Lebensabschnitt in einem Seniorenheim verbringen, können mit der Außenwelt oftmals nur noch kommunizieren, wenn andere Menschen auf sie zukommen. Selbst Familienbesuche schützen nur bedingt vor dem Gefühl, nicht mehr gebraucht zu werden. Mangelnde Lebensfreude und fehlender körperlicher Kontakt können den emotionalen Rückzug bewirken. Manche Senioren hören gar auf zu sprechen.

Die Haltung eines Tieres könnte für viele Menschen, die hierzu geistig und körperlich in der Lage sind eine heilsame Wirkung haben. Doch die meisten Seniorenheime in Deutschland gestatten bis heute keine Tierhaltung. Und so kommt zu der gravierenden Lebensumstellung für viele Menschen die schmerzhafte Trennung von dem geliebten Haustier hinzu.

Bei der Wahl des Seniorenheimes sollte man diesen Aspekt gegebenfalls berücksichten und sich vorab informieren. Selbst wenn nicht jedem Heimbewohner eine Tierhaltung ermöglicht werden kann, so sind doch einige Einrichtungen auf Grund der positiven Wirkung auf den Hund oder die Katze gekommen und halten zumindest ein Tier zur Freude Vieler.

Der Hundebesuchsdienst - ein kleines herzergreifendes Wunder

Es klingt zunächst recht unspektakulär, dass ehrenamtliche Helfer regelmäßig einmal in der Woche mit Ihrem Hund oder ihren Hunden für eine Stunde ein Seniorenheim besuchen. Doch die Wirkung ist phänomenal.

Das Pflegepersonal bringt die Senioren in den Besuchsraum, legt jedem ein Handtuch (den Schlabberschutz) auf den Schoß und ein paar Leckerlis zum Füttern in die Hände. Einige sitzen regungslos und mit versteinert wirkender Mine in Rollstühlen.

Und dann kommen Hunde mit ihren Frauchen oder Herrchen hereinspaziert. Fröhlich schwanzwedelnd holen sich die Tiere reium die Leckerlis ab. Mal legen Sie ihren Kopf in den Shoß, mal lassen Sie sich streicheln. Hier huscht ein Lächeln über das zuvor noch versteinert wirkende Gesicht, dort beginnt ein Demenzerkrankter aus seiner Kindheit zu erzählen, damals, als er selbst einen Hund besaß. Gespräche im Kreis beginnen. Und kaum, dass die Leckerlis verfüttert sind, werden auch schon eifrig die leeren Hände ausgestreckt, auch von jenen, die sich auf Grund ihrer Erkrankungen kaum noch bewegen können. Einsamkeit, körperliche Schmerzen, alles scheint für den Moment vergessen und die Freude über den tierischen Besuch ist so gewaltig und für viele nachhaltig, dass er als Höhepunkt der ganzen Woche empfunden wird.
Auch für das Pflegepersonal und für die Tierhalter bedeuten diese Besuche eine liebgewordene und beglückende Abwechselung.

Die Voraussetzungen

Wer Interesse hat, mit seinem Hund oder seinen Hunden eine solche Aufgabe zu übernehmen, sollte sich an einen Verein wenden, der Hundebesuchsdienste organisiert, betreut und zunächst einmal übt, denn den Tieren verlangt der Besuch einiges ab. Sie müssen sich an neue Gerüche und Geräusche gewöhnen, an Rollstühle, an Menschen die betrübt scheinen, denen die Krückstöcke aus der Hand fallen können, an Hände, die ungelenk nach ihnen greifen, weil ihre Feinmotorik eingeschränkt ist.

Die Rasse ist weit weniger entscheidend als der regelmäßig kontrollierte Gesundheitszustand des Tieres und vor allem sein Charakter. Nur ein Hund, der kontaktfreudig ist, mit den vielen unterschiedlichen Stimmungen der Senioren zurechtkommt und der nicht schreckhaft ist und niemals aggressiv wird, ist für ein solche Aufgabe geeignet.

Der Tierhalter muss sehr zuverlässig sein und bereit, sich für einen langen Zeitraum auf genau diesen Tag und diese Stunde einzurichten. Denn viele Senioren warten sehnsüchtigst auf diesen Moment und schließen die Hunde und die Tierhalter in ihr Herz. Die Enttäuschung ist riesengroß, wenn der Besuch plötzlich ausfällt oder ganz wegfällt.

Das Seniorenheim muss zudem die räumlichen und organisatorischen Möglichkeiten besitzen, um diese Besuche durchführen zu können. Insbesondere erfordert diese Arbeit Zeit und somit personellen Aufwand.

Danksagung

Wir bedanken uns ganz herzlich bei dem Tier- und Menschenfreund Herrn Helmut Fellberg für die Unterstützung an diesem Artikel. Herr Fellberg (69) besucht seit über 10 Jahren mit seinen drei Golden Retriever-Damen (aus eigener Zucht) jede Woche das Altenwohn- und Pflegeheim in Wilstorf.

Er ist aktives Mitglied des Vereines
"Tiere helfen Menschen e.V."
1987 gegründet, unterstützt, organisiert und berät der Verein deutschlandweit tiergestützte Projekte.

Kontakt

Über Ihre Kommentare oder Fragen zu unseren Beiträgen freuen wir uns:
redaktion@portalgesund.de


Das könnte Sie auch interessieren -
weitere Artikel im PORTALgesund:


 

Anzeige:
Ihre Versandapotheke
Günstige Preise, guter Service
Täglich Top-Angebote!

> zum Shop

Shop-Angebote

direkt bestellen:

CETIRIZIN ratiopharm b.Allerg. 10 mg CETIRIZIN ratiopharm b.Allerg. 10 mg
Packungsgr: Filmtabl., 20 St N1
AVP2 7,38 €
Ihr Preis: 3,95 €
Sie sparen 3,43 € (46,5%)
alle Preise inkl. MwSt
Versandkosteninfos
SYNERVIT Kapseln SYNERVIT Kapseln
Packungsgr: 90 St.
UVP1 78,90 €
Ihr Preis: 68,25 €
Sie sparen 10,65 € (13,5%)
alle Preise inkl. MwSt
Versandkosteninfos
GINGIUM intens 120 Filmtabl. GINGIUM intens 120 Filmtabl.
Packungsgr: 120 St N3
AVP2 89,99 €
Ihr Preis: 59,99 €
Sie sparen 30,00 € (33,3%)
alle Preise inkl. MwSt
Versandkosteninfos
ORTHOMOL Osteo Granulat ORTHOMOL Osteo Granulat
Packungsgr: Beutel, 30 St.
Ihr Preis: 43,25 €
alle Preise inkl. MwSt
Versandkosteninfos
1) UVP: unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers
2) AVP: Apothekenverkaufspreis gemäß Lauer-Taxe (Detailerklärung)

Preisänderungen und Irrtum vorbehalten
Zu Risiken und Nebenwirkungen fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.